Donnerstag, 2. Juli 2015

Sommer

Ich glaube mittlerweile hat jeder mitbekommen, dass der Sommer endlich da ist. Wir haben ihn ja lange vermisst und auch herbeigesehnt und dass hat er sich wohl zum Anlass gemacht, mit seiner vollen Wucht auf sich aufmerksam zu machen. Selbst der größte Bürohocker (im menschlichen Sinne) dürfte wohl spätestens nach Feierabend die Auswirkungen des Sommers zu spüren bekommen, wenn er nämlich mit gefühlten 1.000.000 anderen Menschen in der Deutschen Bahn kauert. Ohne Klimaanlage wohlgemerkt. Denn auch wenn wir mittlerweile im 21. Jahrhundert leben scheint die Bahn von eben diesem K-Wort irgendwie noch nichts gehört zu haben. So durfte auch ich heute auf meinem Heimweg von der Uni in den Genuss der Gratissauna kommen. Wahnsinnig angenehm bei mehr als 40 Grad neben den ganzen anderen schwitzenden Menschen zu kauern. Ja wirklich kauern, denn Platz gibt es zur Feierabendzeit im Zug schonmal gar nicht. Wer braucht auch schon seinen Freiraum. Bereits nachdem ich den ersten Schritt in den Wagon gesetzt hatte, überlegte ich ob ich nicht direkt wieder aussteige. Bei Wärme, geschweige denn bei Hitze, kann mein Kreislauf schon mal ab und an in den Energiesparmodus schalten. Und das wollte ich in einem überfüllten RE mit schwitzenden, fremden Menschen definitiv vermeiden. Der Drang nach Hause zu fahren war größer und dank meiner Uni-Unterlagen, die sich wunderbar als Fächer eignen, habe ich die 3/4 Stunde in der rollenden Saune lebend und bei vollem Bewusstsein überstanden.
Die nächste Hürde erwartete mich jedoch am Parkplatz, denn bei angezeigten 41,5 Grad (Autoanzeige), konnte ich das Lenkrad nicht mehr anfassen. Es sei denn, ich wollte mir Brandblasen holen. Genug Hornhaut hat sich beim Stempeln also noch nicht gebildet. Aber Frau ist ja schlau und so packte ich kurzerhand meine Notfallhandschuhe (aus dem Handschuhfach *hihi*) aus und fuhr mitsamt schwarzen Handschuhen nach Hause. Ja, lacht Ihr ruhig, aber es war besser als eine Viertelstunde zu warten, bis man endlich das Lenkrad anfassen konnte.

So Ihr seht, ich könnte schon wieder Romane schreiben. Ich lasse es und zeige Euch noch eine Karte, die ich heute morgen in meinem schönen kalten Bastelkeller gewerkelt habe.


Es ist wieder eine Sommerwiese auf der Karte gelandet. So entstanden auch die frischen Farben: Flüsterweiß, Orangentraum, Farngrün, Gartengrün und Olivgrün.


Verwendet habe ich die Stempelsets "Schmetterlingsgruß", "Painted Petals" und ein Sale-A-Bration Stempelset. Der Spruch stammt aus dem Set "Eins für alles" und wurde mit dem großen Oval ausgestanzt. Darunter fand das süße Deckchen, beziehungsweise eine Hälfte davon, seinen Platz.


Ich werde jetzt erstmal ein bisschen zur Ruhe kommen. Bei so einem Wetter kostet ja selbst die kleinste Anstrengung enorm viel Energie.

Ich hoffe auch Du kannst Dich bei der Hitze entspannen.

Sommerliche Grüße,

Katharina 

Kommentare:

  1. Ach du Arme, da hast du aber mächtig geschwitzt.
    Aber trotzdem hast du noch eine tolle Karte hinbekommen.

    LG
    Kristin

    AntwortenLöschen
  2. Superschön ist Deine Blumenwiese liebe Katharina!
    Liebe Grüße schickt Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Ui…die ist ja mal schick geworden, gefällt mir! Vielen Dank für deine Teilnahme bei Match the Sketch und viel Glück bei der Challenge! Liebe Grüße, Fanny

    AntwortenLöschen