Dienstag, 15. Dezember 2015

Ein Licht für dunkle Stunden

Gestern Mittag habe ich endlich mein Herzensprojekt fertiggestellt und gleich werde ich es überreichen. Es sind kleine LED Teelichter mit Weihnachtssternen, die morgen im Alten- und Pflegeheim meines Opas einziehen werden. Für jeden Heimbewohner auf der Etage habe ich ein solches Teelicht gewerkelt. Das hieß 400 mal das große Blatt stanzen, 200 mal das mittlere und 100 mal die kleinen. Dazu noch alles vorher stempeln und später aufkleben.
Gestempelt und gestanzt habe ich schon vor einiger Zeit, geklebt erst vorgestern und gestern. Denn nachdem mein Opa dann am Freitag verstorben ist, war mir nicht danach, die Lichtlein fertig zu stellen. Aber dann habe ich mir gedacht, jetzt erst recht. 


Er hatte eine schöne, wenn auch schwere Zeit im Pflegeheim. Die Pflegerinnen und Pfleger haben sich mit all ihrer Kraft und von Herzen um ihn gekümmert, viel Geduld mit ihm gehabt und ihn auf einfühlsame Art und Weise durch den Alltag begleitet.
Ich bin froh, dass ich meinem Opa letzte Woche noch den Prototypen geschenkt habe, so hatte er auch noch etwas davon. Ich weiß, er wäre stolz gewesen, dass ich als seine Enkelin allen seinen Gleichgesinnten eine Freude mit diesen Lichtlein mache.


Leider ist es ja so, dass viele Bewohner kaum oder keinen Besuch bekommen. Das macht mich traurig zu sehen und so kam mir die Idee mit dieser kleinen Aufmerksamkeit. So hoffe ich, dass das leuchtende Teelicht den lieben, alten Menschen in dunkler Stunde und besonders jetzt zur Weihnachtszeit ein bisschen Trost, aber vor allem auch Freude spenden kann.


Ich wünsche Dir einen schönen Tag und dass Du auch ein solches Licht hast, wenn Dir mal nicht zum Lachen ist.


Herzliche Grüße schickt Dir, 



Kommentare:

  1. Eine tolle Idee!
    Da werden sich die Bewohner sicher sehr freuen.
    Ich wünsche dir ein wunderschönes Weihnachtsfest mit vielen schönen Erinnerungen an die Zeit mit deinem Opa. Er ist bestimmt sehr stolz auf dich.
    Herzliche Grüße Gerti

    AntwortenLöschen
  2. mein aufrichtiges Beileid, Katharina! So ein Verlust ist nie leicht, und nun gerade vor den Feiertage ist es doppelt so schwer!
    Deine kleinen Lichter hast du mit viel Liebe gestaltet und kommt von Herzen und die Senioren werden sich sehr darüber freuen!

    liebe Grüße
    Regina

    AntwortenLöschen
  3. Dieser Beitrag hat mich jetzt besonders berührt. Meine 91 jährige Tante befindet sich seit 3 Wochen im Krankenhaus und ich hoffe, dass sie auch wieder in "Ihr" Heim zurück kann.
    Liebe Grüße Heidrun

    AntwortenLöschen