Freitag, 29. Januar 2016

Ein besonderer Auftrag

Einen besonderen Auftrag habe ich in den letzten Tagen bearbeitet. Es sind Dankeskarten anlässlich des Todes meines Opas entstanden. 120 Stück an der Zahl. Es war mir ein persönliches Anliegen und eine Ehre, diese Karten werkeln zu können/ dürfen. 


Hier seht Ihr den Haufen Karten. Ich finde es ist immer ein schönes Gefühl, wenn man so viele Karten vor einem liegen sieht, die man alle selbst produziert hat.


Nun aber zu der fertigen Karte. Ich habe mich für den "Baum der Freundschaft" entschieden. Gestempelt in Schwarz und Schiefergrau. Gerade bei Danksagungen finde ich das klassische Kreuz nicht mehr so angebracht. Auch deshalb kam noch ein bisschen Gras auf die Karte, in Farngrün. Das steht für mich für die Hoffnung und den Neuanfang.


Auch die Innenseite habe ich komplett selbst gestaltet. Da es kein passendes Kreuz im Internet gab, habe ich das kurzerhand auch noch selbst entworfen. Alles ist mit einem Grafikprogramm entstanden, denn so kann ich die Schrift wirklich in der Mitte der Seite anordnen, das geht bei Word leider immer nicht so gut oder kostet viele Nerven. Das Inlett wurde dann mit der Kordel in schwarz und weiß befestigt.
Viele Karten sind schon rausgeschickt und ich bin gespannt, ob es eine Rückmeldung geben wird.

So Ihr Lieben, ich verabschiede mich für heute und wünsche Euch einen tollen Start ins Wochenende.

Liebe Grüße schickt Dir, 


Kommentare:

  1. Hallo liebe Katharina,
    auch wenn der Anlass zum basteln ein trauriger war kann man erkennen wieviel Herzblut und Liebe drin steckt! Das hast du sehr schön umgesetzt und mir gefallen sie ausgesprochen gut.
    Ich wünsche Dir ebenfalls ein schönes Wochenende.
    Bei uns gehts heute los mit Karneval bei der Frauengemeinschaft...
    Liebe Grüße Alex L.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Katharina, die Danksagungen sind sehr schön und einzigartig geworden. Üblicherweise sind solche Karten ja eher 08/15. Dein Opa wäre sicherlich stolz auf dich!
    Liebe Grüße
    MeMa

    AntwortenLöschen